Samurai Kids


Wie wir Kinder körperlich und geistig fördern können

Kinder müssen die Möglichkeit erhalten sich körperlich und geistig gesund entwickeln zu können. Feste Leitlinien und ein reicher Schatz an Erfahrungen sind dabei von unvorstellbarem Wert.

 

Kreativität und Selbstbehauptung sind die Voraussetzung um den Lebensweg erfolgreich zu gehen sowie das Einstehen für die eigenen Werte.

 

Karate als Kampfkunst bildet seit Jahrhunderten Prinzipien wie Mut, Konzentration, Kontrolle, Aufmerksamkeit, Disziplin und Respekt heraus.



Kampfsport ist eine uralte Methode, um Körper und Geist zu trainieren. Kampfsportler streben nach Harmonie, lernen aber auch effektive Selbstverteidigungstechniken.

 

Kampfsport für Kinder ist daher keine Förderung der Aggression, sondern ganz im Gegenteil: Hier wird der Abbau von Aggression gefördert.

 

Das Kampfkunst Kollegium hat vor über zehn Jahren das Samurai-Kids-Programm entwickelt, in dem Kampfsport speziell auf Kinder abgestimmt altersgerecht trainiert wird.

 



Die Erfahrung zeigt:

Kinder, die Kampfsport betreiben, haben dadurch auch in vielen anderen Lebensbereichen Vorteile. 

 

Fitness ist ein entscheidendes Element für alle Kampfkunstklassen, besonders dort, wo Kinder involviert sind. Aufwärmübungen mit Hampelmännern, Liegestützen

und Dehnübungen sind üblich, und die Bewegungen der Kampfkunst selbst fordern Muskeln und das Herz-Kreislauf-System heraus. Kampfsportler sind dafür bekannt, dass sie geschmeidig, flexibel und körperlich fit sind.

Bei Kindern ist dies nicht anders. Für das gesamte spätere Leben wird der Bewegungsapparat, die Konzentrationsfähigkeit sowie die motorische Kompetenz entwickelt und gefördert.

 

Die Fähigkeit, sich gegen einen Angreifer zu verteidigen, ist ein ermutigendes Gefühl.

Die meisten Kampfkünste verwenden Selbstverteidigung als Eckpfeiler des gesamten Programms. Die genauen Methoden variieren von Disziplin zu Disziplin.

 

Sicher ist, dass Kinder, die regelmäßig üben, sich auf verschiedene Arten zu verteidigen wissen – nicht nur rein körperlich.

 

Kampfkunst hilft Kindern, sich mental zu fokussieren, trainiert die Fähigkeit, sich auf eine Aufgabe zu konzentrieren und diese bis zum Ende zu durchschauen und mit größerer Wahrscheinlichkeit diszipliniert zu lösen.

 

Die Disziplin, die im Dojo in Bezug auf Uniformen, Bräuche und Techniken gelehrt wird, überträgt sich oft auf andere Lebensbereiche, einschließlich der Schul- und Haushaltsarbeit. 



Beim Karate geht es auch um Respekt

 

Schläge, Tritte und Abwehrtechniken sind nur zweitrangig gegenüber dem Respekt, der in jedem Moment im Dojo gelehrt wird. Kinder lernen sich vor den Lehrern, die vor ihnen stehen, und vor ihren Partnern zu verbeugen.

 

Sie lernen auch, andere Schüler so zu behandeln, wie sie selbst behandelt werden möchten. Qualitative Kampfkunstlehrer setzen sich regelmäßig für das Thema Respekt ein und weisen die Schüler an, bei jeder Gelegenheit Respekt gegenüber sich selbst, den eigenen Eltern, anderen Erwachsenen, den Lehrer und auch Gleichaltrigen zu üben.

 

Ein Kind, das eine Kampfkunst trainiert, ist im Allgemeinen ein Kind, das selbstbewusst ist. Zudem geben das Gürtel-Ranking-System und das Trainingskartensystem einem Kind messbare Ziele, die es verfolgen kann, welche auch realistisch erreichbar sind.

 

Das Gefühl, eine herausragende Leistung erbracht zu haben, wenn ein Kind eine neue Technik durch eigene Beharrlichkeit und persönliches Training beherrscht oder wenn es einen neuen Gürtel erkämpft hat, verlässt es nicht mehr und macht es selbstbewusst – auch für Lebenssituationen außerhalb der Karateschule.

 

Es bleiben positive Erfahrungen, etwas Schaffen und Erreichen zu können und für einen Einsatz entsprechend belohnt zu werden



Was sind die wichtigsten Vorteile für Ihr Kind?

 

Beim Samurai-Kids-Programm handelt es sich um ein völlig neues und innovatives Unterrichtskonzept in der Kampfkunstbranche, welches über mehrere Jahre gemeinsam mit Pädagogen, Wissenschaftlern und Sicherheitsexperten entwickelt worden ist.

 

Bei der Entwicklung und pädagogischen Konzeption hat man sich von der üblichen, bisher bekannten Vermittlung von Kampfkunst an Kinder verabschiedet.

 

Innerhalb der vergangenen zwölf Jahre haben mehr als 30.000 Kinder im Alter von vier bis dreizehn Jahren eine Kampfkunst nach dem Samurai-Kids-Programm erlernt.

 

Diese wurden in Kampfkunstschulen geschult, die das inzwischen mehrfach ausgezeichnete Programm anwenden.

 

Die Ausbildung unserer Lehrer entspricht den Standards des Kampfkunst Kollegiums.



Wie Kinder vom Karateunterricht profitieren

 

Kinder, die am Samurai-Kids-Programm teilnehmen, profitieren in vielerlei Hinsicht:

 

- Ihr Fitnesszustand steigt und der Gesundheitsstatus sowie die Körperspannung

  verbessern sich nachhaltig.

- Der Umgang mit und das Verhalten von Kindern in Gefahrensituationen

  verändert sich positiv. 

- Kinder gewinnen an Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein. 

- Die Konzentrationsfähigkeit von Kindern steigt. 

- Das Verantwortungsbewusstsein von Kindern nimmt zu. 

- Kinder entwickeln mehr Disziplin und (Selbst-)Vertrauen. 

- Kampfkunst unterstützt das Bewegungsbedürfnis von Kindern. 

- Kinder können Aggressionen abbauen. 

- Kinder lernen Regeln zu akzeptieren und erfahren einen solidarischen Umgang.



Die Philosophie

 

 „Es ist unser Ziel, die Kinder stark zu machen – stark fürs Leben, mit Spaß und Freude am Lernen.“

 

„Karate als Lebensschule“ bedeutet, dass Lehrer das Karate so an die Kinder weitergeben, wie sie es in ihrer Ausbildung zum Trainer im Samurai-Kids-Programm gelernt haben.  Für jeden kann Karate so zum Lebensweg werden


Karate ist mehr als nur Schläge und Tritte, wir legen Wert auf ein auf Motivation aufgebautes System, einen klaren und verständlichen Unterrichtsaufbau, der unseren Kinder auch außerhalb des Karate ein Gefühl der Stärke und Sicherheit vermittelt. 


Juliane, 4 Jahre
hat zum ersten mal Spaß an Bewegung. Ihre Körperhaltung ist besser geworden und auch ihre Aussprache. Im Kindergarten  geht sie jetzt auch viel mehr auf andere Kinder zu. 

 


Eltern von Tom U.

Wir möchten uns bei Ihnen für Ihr Engagement und Ihren Einsatz für unseren Sohn ganz herzlich bedanken. Sie machen eine vorbildliche Jugendarbeit.

Sie haben die Basis sicher für sein ganzes Leben gelegt.

Dafür danken wir Ihnen von ganzem Herzen. 



Kontakt:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.